Unser Weg zur

"zertifizierten Kneippkindertageseinrichtung"

 

Im Jahre 2011 machten wir uns Gedanken über die pädagogische Ausrichtung in unserer Einrichtung.

 

Dabei stellten wir fest, dass die ganzheitliche Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp zur vorbeugenden Gesundheitserziehung dafür sehr gut geeignet ist.

Kindergartenkinder können spielerisch und alltäglich lernen, Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen.

Nach der Kneipp´schen Lehre ruhen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auf fünf Elementen, die zusammengehören, sich überschneiden und ein umfassendes Gesamtgefüge bilden:

Wasser, Bewegung, Ernährung, Kräuter, Lebensordnung.

Diese fünf Wirkprinzipien nach Kneipp lassen sich gut mit unserer ganzheitlichen Erziehung und allen weiteren Förderbereichen des BEP (bay. Erziehungs- und Bildungsplan) vereinbaren.

 

Wir haben unsere Eltern über die pädagogische Ausrichtung informiert und daraufhin Strategien zur Umsetzung des Kneippkonzeptes für unsere Einrichtung erarbeitet.

 

Zunächst wurde das gesamte pädagogische Team bei der Teamfortbildung innerhalb von 40 Lerneinheiten: "Grundlagenseminar: Kneipp - Gesundheit für Kinder" zum Kneippgesundheitserzieher/Referent SKA geschult.

Seither dokumentieren wir die Aktivitäten zu den fünf Kneippsäulen anhand von Fotos und Beschreibungen.

 

Nachdem wir nach einer 18-monatigen Umsetzungsphase das Prüfungsprotokoll beim Kneipp-Bund eingereicht haben, kam am 19.März 2015 Frau Löffler von der Kneippakademie in unsere Kita.

 

Bei laufendem Betriebe überprüfte sie unsere Angaben mit den tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort.

 

Mit einem kalten Armbad, einem Zitronenhandbad und dem "Kneipplied" demonstrierten die Kinder was sie bereits verinnerlicht haben.

 

Frau Löffler war vollauf zufrieden und sprach der hervorragenden Umsetzung ein großes Lob aus.

 

Alles in allem hat die Kneipp Idee in unserer Kita voll eingeschlagen.

 

Die fünf Bereiche aus der Kneipp´schen Lehre bringen wir in ausgewogenem Maße regelmäßig in unseren Alltag ein.

 

Jedes Kind erhält ab dem Besuch der Kindertageseinrichtung eine Kneipptasche die mit einer Kneippbürste, einem Igelball und Socken gefüllt ist. Diese Utensilien kommen bei Kneippangeboten zum Einsatz.

 

Nach Aussage des Pfarrers Sebastian Kneipp steht unter dieser Konstellation einem gesunden, zufriedenen Leben nichts mehr im Wege.

 

Und was können wir uns als Ziel für die Erziehung unserer Kinder mehr wünschen?

 

Am 21.Juni 2015, an unserem Sommerfest, wurde uns das Zertifikat in Form einer Anerkennungsplakette und einer Urkunde feierlich übergeben.

 

Wir freuen uns, die Kinder und die Eltern auf dem spannenden Weg in die Zukunft unserer Kneippkita zu begleiten.

 

                   Bewegung                                      Kräuter                                      Ernährung                                         Wasser                                    Lebensordnung